Copyright ©

Alle Rechte vorbehalten. Rev. 1.0 - 23.10.2001
Rev. 1.109 - 03.07.2004
Rev. 2.31 - 20.07.2013
[mailto:] (JavaScript aktivieren - activate javascript!)
       disclaimer

[French speaking] [English speaking] [Russian speaking] [Spanish speaking] [Italian speaking] [Dutch speaking] [Polish speaking] [Danish speaking] [Finnish speaking] For foreign BDG friends...


... nur ein paar Gedanken zum Blackmar-Diemer-Gambit



Ich stolperte das erste Mal in einer Schach-Fibel von Bruno Rüger aus den 50er Jahren darüber, in einem Buch meines Vaters, in der Kindheit...

... und es ließ mich nicht mehr los – das Blackmar-Diemer-Gambit, es ist bis heute im Gedächtnis geblieben!


Was nur war (ist) seine Faszination? Ich erinnere mich, wie diese Schachfibel mich lange Zeit begleitete, wie immer mehr Lesezeichen den Einband schier sprengen wollten, und wie ich auch immer wieder bis zu den letzten Seiten dieses Buches blätterte, dorthin, wo in einem letzten Exkurs der Fibel dieses Gambit mit viel Skepsis vorgestellt wurde!

War es nur purer Opportunismus von mir? Waren es die ungewöhnliche Entwicklungsgeschichte des BDG oder die wortgewaltigen Auseinandersetzungen zwischen Diemer, Studier und Gunderam, ausgetragen über die Zeitschrift Rochade Mitte der 70er Jahre? Oder die schillernde Persönlichkeit seines größten Verfechters – Emil Joseph Diemer?

Seine Lebensgeschichte liest sich ja beinahe wie ein Abenteuerbuch... siehe hierzu auch Georg Studiers Biographie "Emil Joseph Diemer" aus dem Jahr 1996.

Und Rudolf Schwind bezeichnete Diemer in einer Laudatio zum 70. Geburtstag "... als einen Schach-Reformator der Mittelklasse und als eine der schillerndsten Figuren auf dem westeuropäischen Schachbrett nach dem zweiten Weltkrieg...".
[E.J.-Diemer-Bildnis]
Emil Joseph Diemer

Das ist jetzt mehr als fünfundvierzig Jahre her... und wie ich mich erinnere, spielte ich all' die Jahre das Blackmar-Diemer-Gambit selten – offenbar doch nur platonisches Interesse?!
Doch ich behielt es stets im Auge, interessierte mich für die wenigen Veröffentlichungen, sammelte etwas Material... und korrespondierte gar einmal mit Diemer selbst Anfang der 80er Jahre.

Erst mit dem Jahr 2000, als ich nach langer Abstinenz vom Fernschach den Faden wieder aufnahm, folgte ich einer Eingebung, spielte ich plötzlich und dann konsequent diese unorthodoxe Eröffnung.
Anfänglich zögerlich, auf "viel Prügel" gefaßt, dann schnell mit immer mehr Mut und Spaß an diesem Gambit.

Zwischenzeitlich, nach zwei Jahren Spiel über drei Schach-Server (Okt. 2000 bis Okt. 2002) – freie und Turnierpartien – sind es fast 70 BDG-Partien geworden, in beinahe allen erdenklichen Abspielen. Und das für mich Erstaunliche – mit einem Ergebnis von +48 -3 =18...
... und spielte auch eine wahrhaftige "Königspartie" – mein Gegner meinte während des Spiels spontan: "...das Brett brennt!"

Allerdings machte ich auch die Beobachtung, daß diese Eröffnung offenbar nach wie vor nur wenig bekannt ist, profitierte insofern sicherlich von meinen "Spezialkenntnissen"...
Und ich profilierte mich selbst bei diesem Spiel, entwickelte Vorlieben für bestimmte BDG-Varianten und -Abspiele, nahm vor allem über das Internet die weltweit weiterentwickelte Theorie zur Kenntnis.

Auf diesem Wege knüpfte ich auch neue Kontakte, lernte andere BDG-Anhänger kennen, gewann selbst neue Interessierte... und entdeckte so eines Tages auch einen Hinweis auf ein erst 1998 gefundenes Abspiel, die Neumeyer-Fortsetzung – das war aufregend!
Wiederum über's Internet gelang der Kontakt zu diesem BDG-Anhänger, entwickelte sich in der Folge ein lebhaft-streitiger Gedankenaustausch, wurde ein freies Match nur zu diesem Abspiel vereinbart... und wurde schließlich die Idee für einen gemeinsamen theoretischen Beitrag zu dieser Fortsetzung unter dem Namen Belka-Neumeyer-Abspiel geboren!

EZ Search by Chessgames.com

Das Blackmar-Diemer-Gambit genießt eine etwas seltsame Reputation:
In so manchem Eröffnungswerk wird es erst gar nicht beschrieben, allenfalls als zweifelhaft erwähnt. Viele Großmeister kennen es wohl nicht, andere ziehen die Korrektheit von vornherein in Zweifel ob des frühen Opfers eines Zentrumsbauern ohne ausreichendes Gegenspiel. Und wenige streuen es aus nicht bekannten Motiven dennoch in ihr Eröffnungsrepertoir ein...
Im krassen Gegensatz dazu bemüht sich nun schon seit Jahrzehnten eine unglaublich große Anhängerschar "auf Klubspielerniveau" weltweit um Verbreitung und theoretische Weiterentwicklung.
Wie auch immer - links wird der Zugriff auf eine gute Datenbank angeboten, auch mit so mancher Diemerschen BDG-Partie...



Immer noch keinen Durchblick im Variantenwirrwarr?? Buch



In lockerer Folge werden hier Beiträge aller Art und eigene Gedanken veröffentlicht werden, um die Geschichte(n) um Diemer und sein BDG festzuhalten.
(For foreign BDG friends there are several subscriptions in French, English, Russian, Spanish, Italian, Dutch, Polish, Danish and Finnish, too - please, note our marks - [French speaking] [English speaking] [Russian speaking] [Spanish speaking] [Italian speaking] [Dutch speaking] [Polish speaking] [Danish speaking] [Finnish speaking] !)

  In diesen Seiten suchen / Search this site powered by FreeFind  
   Tips für 5 verschiedene Such-Modi                   Searching tips

  1. Diemer als freier Reporter mit einem Bericht zum 1. Deutschen Fernschachtreffen in Kelheim im Jahre 1950, erschienen in der Zeitschrift "Der Schachspiegel", Heft 8, 1950
  2. Diemer auch Teilnehmer des Meisterturniers anläßlich des Fernschach-Vortreffens in Eisenach im Jahre 1951, publiziert in der Zeitschrift "Fernschach", Heft 2, August 1951
  3. Dany Sénéchaud veröffentlichte einen Tartakower-Brief an Diemer vom 24.02.1955, wiedergegeben in seiner Monographie "Emil Joseph Diemer", 3. Auflage, 2003
  4. GM Max Euwe in einem Brief an Diemer vom 05.05.1956, gezeigt in Georg Studiers Diemer-Biographie von 1996
  5. Der Internationale Meister Hans Müller (1896 - 1971), ein namhafter Wiener Meisterspieler, mit einem humorig-bissigen Beitrag über E.J. Diemer, veröffentlicht in der "Österreichischen Schachzeitung" Nr. 8 in 1956 !
  6. Der Prophet von Muggensturm – Anmerkungen in bekannter ironisch-satirisch-provokanter Weise vom holländischen Großmeister Jan Hein Donner (1927-1988), erschienen in der holländischen "De Tijd" am 15.02.58 [Hinweissymbol] [Dutch speaking]   [English speaking]   [Russian speaking] 
  7. Alfred Freidl zitierte einen Brief eines unbekannten Schachkünstlers an Diemer vom 12.06.1958, abgedruckt in seinem Buch "Das moderne Blackmar-Diemer-Gambit", Band 4, 1983
  8. E.J. Diemer als Metaphysiker – wie ein Horoskop der Frankfurter Abendpost ihm zu einem grandiosen Sieg verhalf, erschienen im "Schach-Echo" Nr. 4 in 1959
  9. Dany Sénéchaud veröffentlichte einen Brief Diemers an Hellriegel vom 17.04.1973, wiedergegeben in seiner Monographie "Emil Joseph Diemer", 3. Auflage, 2003
  10. Die Badischen Neuesten Nachrichten mit dem Zwischenruf: DER ALTE LÖWE LEBT NOCH...!, veröffentlicht am 30.06.75
  11. ... zu Ehren des Meisters und Propheten Emil Joseph Diemer – ein Cafehaus-Gambit, wiedergegeben in der Nr. 138 der "ROCHADE" 1976
  12. Horst Ewald (Eberswalde) zitiert aus seinem Briefwechsel mit Diemer in 1969 und hält nicht mit seiner Meinung hinterm Berg, "postuliert" in der Nr. 157 der "ROCHADE" 1977
  13. Horst Ewald erzählt von einem Beispiel "Hasardeur unterliegt einem Blinden", festgehalten in der Nr. 161 der "ROCHADE" 1977
  14. Rudolf Schwind (†) mit einer Laudatio anläßlich Diemers 70. Geburtstag, abgedruckt in der Nr. 161 der "ROCHADE" 1977
  15. Paul Schlensker (†) über seine erste Begegnung mit Diemer... und einen Schach-Krimi, erschienen in der Mai-Ausgabe der "ROCHADE" 1978
  16. ... wie Diemer als 72-jähriger noch mal den Aufstieg in ein badisches Meister-B-Turnier schaffte, berichtet in der Juni-Ausgabe der "Baden-Württemberg-ROCHADE" 1980
  17. ... wie ein junger Mann bei einer Klubmeisterschaft auf klassischen Pfaden wandelte, notiert in der Juli-Ausgabe der "Hessen-ROCHADE" 1980
  18. Das Offenburger Tageblatt (?) mit einer Kurznachricht zu Diemers Teilnahme am 2. Schachfestival in Baden-Baden im Juli 1980, abgedruckt in der August-Ausgabe der "Rheinland-Pfalz-ROCHADE" 1980
  19. Werner Nicolai (†) berichtet über seinen Besuch Diemers in Fußbach im April 1983, veröffentlicht in der Mai-Ausgabe der "Europa-Rochade" 1983
  20. Schachgeschichtliche Konfusion: Welche Partie war Diemers erstes Blackmar-Gambit ? ... glossiert in der Mai-Ausgabe der US-amerikanischen "BDG World" 1983 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  21. ... hier die ersten beiden Ausgaben der BDG Revue, von Volker Drüke 1984 bis 1987 im Eigenverlag publiziert
  22. Diemers vorletztes Turnier, vorletzter öffentlicher Auftritt – erwähnt in einem Turnierbericht zum 2. Internationalen Open in Griesbach, berichtet in der Dezember-Ausgabe der "Europa-Rochade" 1984
  23. Gunter Müller (Bremen), ein namhafter deutscher BDG-Spieler, war Finalist des 1. BDG-Weltfernschachturniers – hier über Diemer mit einem Beitrag, erstveröffentlicht in der Mai/Juni-Ausgabe der "BDG World" 1985 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  24. Altmeister Emil Joseph Diemer erzählt aus seinem Leben... und seine unbeugsame Kondition, wiedergegeben in der "Europa-Rochade" Nr. 7 in 1985
  25. Altmeister Emil Joseph Diemer erzählt aus seinem Leben, über seine schachlichen Anfänge und seine Schachbegabung, wiedererzählt in der "Europa-Rochade" Nr. 8 in 1985
  26. Altmeister Emil Joseph Diemer erzählt aus seinem Leben, seine Erlebnisse mit Bogoljubov, abgedruckt in der "Europa-Rochade" Nr. 9 in 1985
  27. Altmeister Emil Joseph Diemer erzählt aus seinem Leben, über Aljechin und den WM-Kampf Euwe – Aljechin 1935, aufgeschrieben in der "Europa-Rochade" Nr. 11 in 1985
  28. Altmeister Emil Joseph Diemer erzählt aus seinem Leben, über Aljechin und ein Hastings-Turnier 1934/35, veröffentlicht in der "Europa-Rochade" Nr. 12 in 1985
  29. Alfred Freidl, Schweizer BDG-Anhänger und Schachbuchautor, bricht eine Lanze für das BDG, dargestellt in der "Württemberg-Rochade" im April 1986
  30. ... vom Traum eines weißen Bauern, erstmals glossiert in der "Baden-Rochade" Nr. 7 in 1986
  31. R. Pape und N.J. Jensen aus Kopenhagen mit einem polemischen Zwischenruf – der Fritz-Angriff gegen Caro-Kann?!, "manifestiert" in der "BDG Revue" Nr. 15 in 1986
  32. Philip Stader und Jürgen Gegner in einer schachlichen Kontroverse zum Stader-System, wiedergegeben in der "BDG Revue" Nr. 15 in 1986
  33. Ludwig Steinkohl mit einer Glosse anläßlich Diemers 80. Geburtstag, veröffentlicht in der "Europa-Rochade" Nr. 8 (?) in 1988
  34. David Gedult (1897-1981) meditiert in seinem unverwechselbaren Franco-Deutsch über das Blackmar-Diemer-Gambit, wiedergegeben in der "Württemberg-Rochade" Nr. 3 in 1990
  35. Georg Schendel mit einem frühen Nachruf auf Diemer, erschienen in "DIE SCHACHWOCHE" Nr. 43 in 1990
  36. Jürgen Gegner, ehemaliger deutscher Junioren-Fernschachmeister und BDG-Anhänger, mit einem Nachruf auf Diemer, abgedruckt in der "Europa-Rochade" Nr. 11 in 1990
  37. Das Offenburger Tageblatt zum Tode Diemers, am 30.11.90
  38. Tom Purser, einer der großen US-amerikanischen BDG-Anhänger, mit einem Nachruf auf Diemer, erschienen in der Januar-Ausgabe der "BDG World" 1991 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  39. Der holländische Internationale Meister Gerard Welling sinniert über Diemers Seherfähigkeiten, seinen sechsten Sinn und seine oft seltsamen Züge, niedergelegt in der Januar-Ausgabe der "BDG World" 1991 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  40. Niels Jørgen Jensen, ein namhafter Vertreter der dänischen BDG-Fangemeinde, mit einem Exkurs zum Lemberger Gegengambit im BDG, abgedruckt in der Ausgabe Nr. 55 der "BDG World" 1993 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  41. Niels Jørgen Jensen über seine Anfänge und Erfahrungen mit dem BDG, wiedergegeben 1995 [Hinweissymbol] [Danish speaking] 
  42. Tim Sawyer, Dave Regis und David Flude mit einer Kontroverse zum BDG, über die Newsgroup "rec.games.chess" geführt im August 1996 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  43. IM Wolfgang Stamer in einem Brief an einen unbekannten Schachfreund im Nov. 1995 über seinen Gast E.J. Diemer, erschienen in Dany Sénéchauds Monographie "Emil Joseph Diemer", 3. Auflage 2003 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  44. Ein Mysterium: Wann, wo und wie wurde das erste Ryder-Gambit gespielt? Tom Purser mit einer nicht abschließenden Darstellung in der August-Ausgabe der US-amerikanischen "BDG World" in 1996 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  45. Yeah – das BDG ist sogar olympisch!! Tom Purser grub dieses seltene Stück aus, vorgezeigt in der Ausgabe 74 der US-amerikanischen "BDG World" in 1996 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  46. Eine Diemer-Kurzbiographie von GM Hans Ree, erstmals veröffentlicht im holländischen "NRC-Handelsblad" am 30.11.1996 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  47. ... das Blackmar-Diemer-Gambit ist längst nicht ein nur deutsches Interesse – hier äußert sich Dany Sénéchaud als ein kundiger Vertreter der französischen BDG-Gemeinde, 1997 [Hinweissymbol] [French speaking] 
  48. Dany Sénéchaud mit einem Beitrag über den französischen Diemer - David Gedult, 1997 [Hinweissymbol] [French speaking] 
  49. John Mongle fabuliert über das Blackmar-Diemer-Gambit, einen geheimnisvollen "Birchbeer" und ein BDG-Thementurnier über den ICC-Server in 1997... [Hinweissymbol] [English speaking] 
  50. ... ein Phantom geht um auf dem Internet-Chess-Club-Server – Birchbeer!! - 1997 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  51. ... Diemer ist ein deutsches Phänomen, aber mit großer Resonanz auch bei unseren Nachbarn – hier meldet sich Tomasz Lissowski aus Polen zu Wort, am 26.12.1997 (?) [Hinweissymbol] [Polish speaking] 
  52. Eric Birmingham mit einem ehrenden Zwischenruf, erschienen in der L'Humanité am 06.03.1998 [Hinweissymbol] [French speaking] 
  53. Anhänger der französischen BDG-Gemeinde mit einem Vorschlag für Diemers "Unsterbliche", abgedruckt in der Nr. 8 des "Bulletin de l'Amateur d'Échecs" 1998
  54. Wie stark spielte Emil Josef Diemer ? ... aufgeschrieben in der 5. Ausgabe des "Kaissiber" 1998
  55. Dr. Martin Ruch mit einer Ortenauer Schachnovelle , erschienen in der Badischen Zeitung am 01.08.1998
  56. Hundert Jahre Wiener Schachleben, aber auch Antisemitismus im Schach... und Diemer mittendrin?!, veröffentlicht in der Wiener Zeitung am 22.10.1998
  57. Dave Regis vom Exeter Chess Club (Großbritannien) mit einer sehr kritischen Rezension zu Gary Lanes BDG-Buch und über seine Erfahrungen mit dem BDG, dargestellt über die Exeter-Club-Webseiten in 1998 (?) [Hinweissymbol] [English speaking] 
  58. ... der Internationale Meister Gary Lane, Brite und Wahlaustralier, ermuntert zu größerem Eröffnungsrepertoire, um auch mal einen Kasparov erschrecken zu können, veröffentlicht bei ChessCafe.com im Februar 1999 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  59. Wie ein 82-jähriger das BDG spielte: Diemers letzte Partie?!, u.a. wiedergegeben in Timothy Sawyers "Blackmar-Diemer Gambit Keybook II", 1999, S. 163 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  60. Tom Purser berichtet von einem durchschlagenden Tauschhandel in der französischen Mannschaftsmeisterschaft in 1999 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  61. Spielen auch Meister das BDG? – IM Gary Lane mit einem optimistischen Exkurs, kundgetan über ChessCafe.com im Dezember 1999 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  62. Glenn Budzinski meint in einer Buchbesprechnung zu Tim Sawyers "BDG Keybook II": Das BDG ist okay!, verlautbart über Chesscafe.com (?) in 1999 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  63. ... über die Vorzüge, einen Bauern für nichts und wieder nichts wegzugeben, sinniert IM Gary Lane in ChessCafe.com im Januar 2000 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  64. ... auch im Land der zehntausend Seen – der Finne Pekka Kauppala mit einer Spielanalyse, abgedruckt in der "Suomen Shakissa" im März 2000 [Hinweissymbol] [Finnish speaking] 
  65. Diemer mit einer ihn charakterisierenden Riposte, gefunden in der "Rochade Europa" Nr. 6 in 2000
  66. Glenn Budzinski fabuliert über einen vermeintlichen BDG-Bankrott anhand des Hübsch-Gambits, "angepinnt" bei ChessCafe.com im Jahr 2000 (?) [Hinweissymbol] [English speaking] 
  67. Das Ryder-Gambit – der IM Gary Lane kann sich partout nicht damit anfreunden, veräußert bei ChessCafe.com im Dezember 2000 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  68. ... der Internationale Meister Gary Lane berichtet von einem englischen Meisterkollegen, der sein Heil mit dem BDG versuchte, erschienen bei ChessCafe.com im April 2001 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  69. Giorgio Codazza, italienischer Fernschach-Meister, hat auch eine Schwäche für das BDG, erzählt von Diemers später Liebe zum Herrstrom-Gambit, erschienen im Unorthodox Openings Newsletter Ausgabe Nr. 3, im Juni 2001 [Hinweissymbol] [Italian speaking] 
  70. Zwei BDG-Kombattanten lieferten sich einen hartnäckigen Strauß, mit Leidenschaft und Ehrgeiz - gespielt über playchess.de im Juni 2001 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  71. Theoretischer Abriß zum Belka-Neumeyer-Abspiel – Okt. 2001
  72. Großmeister Dr. Pfleger mit einer launigen Glosse über Diemer, veröffentlicht im "Deutschen Ärzteblatt" (?) Nr. 44, 2001
  73. Wie völkische Sportjournalisten vor 1945 die Theorie vom feigen jüdischen Schach entwickelten – war Diemer einer von ihnen?, untersucht in der Wochenzeitung "Jungle World" Nr. 36 am 28.08.2002
  74. Ist das BDG nur für kleine Schächer gut?? Hier ein Abriß zum BDG im Meisterschach! – Sept. 2002
  75. Georg Studier mit der polemisch gestellten Frage Das BDG am Scheideweg?, glossiert in der "Rochade Europa" Nr. 9, 2002
  76. ... es gibt immer ein erstes Mal – hier mein erstes BDG-Abenteuer, erzählt im Nov. 2002
  77. Jorge Quiñones, ein großer BDG-Anhänger aus Lima (Peru), meint im Hinblick auf das letzte Match Kasparov – Schachcomputer: "Kasparov hätte das BDG spielen sollen!", erschienen bei INFORCHESS am 04.02.2003 [Hinweissymbol] [English speaking]   [Spanish speaking] 
  78. ... der IM Kevin Denny von Barbados mit einer überschießenden Reaktion: "Tod dem Blackmar-Diemer-Gambit!", veröffentlicht bei chesspublishing.com am 26.03.2003  [English speaking] 
  79. Peter Nickmann aus Mittelfranken gibt eine Anekdote über Diemer zum besten, am 10.05.2003
  80. IM Gary Lane doziert mit leichter Hand zum Thema BDG und seinem Fanclub, erschienen bei ChessCafe.com im Mai 2003 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  81. ... der unbekannte Diemer – schachlich weniger Bekanntes über Diemer, aufgeschrieben im Juni 2003
  82. Taylor Kingston, ein offenbar namhafter britischer Buchrezensor in der Schachszene, mit einer sehr instruktiven Kritik zu Alan Dommetts "Emil Josef Diemer 1908-1990" aus 2003: New Convert Preaches BDG Gospel..., gezeigt bei ChessCafe.com im August 2003 [Hinweissymbol] [English speaking]  (pdf)
  83. Dany Sénéchaud aus Frankreich bringt sich in Erinnerung: "Das BDG lebt!", notiert im Unorthodox Openings Newsletter Ausgabe Nr. 9, im November 2003
  84. Edmund Bruns über Aljechin, Diemer und nationalsozialistische Thesen im Schach, veröffentlicht über www.ewetel.net/~heike.focken/ in 2003
  85. Wilde Eröffnungen?? IM Gary Lane hat einen handfesten Hinweis: Spiele das BDG! - offenbart über ChessCafe.com im Januar 2004 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  86. Der französische Großmeister Eric Prié sinniert zum BDG: "Kein Notanker für Weiß im BDG!", niedergeschrieben via chesspublishing.com im März 2004 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  87. ... gibt es denn auch so etwas wie Schachkultur?? Eine Kolumne – Diemer und sein BDG wieder ins Bewußtsein rückend – wird verschmäht, glossiert im April 2004
  88. Diemer und sein BDG – ein deutsches Phänomen, aber mit großer Resonanz auch in Nachbarländern: Frantisek Nepustil aus Prag schöpft mit dem Rasmussen-Angriff im Lemberger Gegengambit neue Hoffnung für Weiß, offeriert am 03.06.2004 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  89. Der britische IM Gary Lane legt sich leichtfüßig mit dem französischen GM Eric Prié an – in einem kleinen Disput zum Hübsch-Gambit, durchgesickert über ChessCafe.com Anfang Juni 2004 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  90. Lev D. Zilbermints, unermüdlicher Akteur in der US-amerikanischen BDG-Gemeinde, mit einer Entdeckung zur möglicherweise ersten BDG-Partie, aufgeschrieben in der Online-Publikation des New Jersey Landesschachverbandes im Sommer 2004 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  91. GM Eric Prié reagiert auf IM Gary Lanes Meinung über seine Verstärkung im Hübsch-Gambit, gefunden bei chesspublishing.com am 09.06.2004 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  92. Wann eigentlich trat Diemer zum letzten Mal in der Schachöffentlichkeit auf? Eine Spurensuche..., langwierig und mit Hindernissen, festgehalten im Juli 2004
  93. ... das Hübsch-Gambit erneut auf dem Prüfstand des britischen IM Gary Lane, mit einem Seitenblick auf die Ziegler-Verteidigung, dargestellt über ChessCafe.com im Juli 2004 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  94. Nicht gerade ein babylonisches Sprachgewirr, aber doch ein gewisses Durcheinander in der BDG-Eröffnungssystematik: hier ein Versuch, eine Nomenklatur darzustellen unter Berücksichtigung der Einflüsse aus verschiedenen Sprachräumen, im Juli 2004 [Hinweissymbol] [English speaking]  (pdf)
  95. Ein Kampf mit "Haken und Ösen": eine Fernpartie, gespielt mit Berater, zeitgleich offeriert via Internet-Tagebuch, mit einem unbekannten Abspiel, in einem Fiasko endend, interessant auch unter psychologischen Aspekten; im November 2004 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  96. ... der dänische IM Carsten Hansen äußert sich deftig zum BDG - in einer Buchrezension via ChessCafe.com im September 2005 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  97. Der Diemer-Vermächtnis-Club - Diemer würde sich wohl nur im Grabe umdrehen..., eine Glosse im November 2005
  98. ... eine ungewöhnliche Ehrung Diemers postum - mit einer Briefmarkenausgabe, festgehalten im Juli 2006
  99. Ich besuchte Diemer in Fußbach - eine Spurensuche im Schwarzwald, unternommen im September 2006
  100. ... nach vielen Jahren der Abstinenz zum Fernschach zurückgekehrt! Hier mit einem zeitnah geführten Blog zu einem großen internationalen Turnier, in welchem ich überraschenderweise auch mit einem BDG herausgefordert wurde, und alles begann am 17.09.2006... [Hinweissymbol] [English speaking] 
  101. Der US-Amerikaner Jeremy P. Spinrad mit einer etwas subjektiv-oberflächlichen Sicht auf das Thema Antisemitismus im Schach, und Diemer wieder mitten drin, gezeigt via ChessCafe.com am 03.03.2007 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  102. Diemers 100. Geburtstag fand seinen Widerhall im Blog rank zero von Olaf Teschke, veröffentlicht am 15.05.2008
  103. Der deutsche Großmeister Helmut Pfleger mit ironisch-spitzer Zunge über Diemer, erschienen in "Die Zeit" Nr. 35 am 21.08.2008
  104. ... das BDG lebt! Hier mit einem Thematurnier auf dem ICCF-Server, beendet am 06.01.2009 [Hinweissymbol] [English speaking] 
  105. Eine ganz besondere Gretchenfrage: kommt das BDG in Schacholympiaden auch auf das Brett? Eine Nachlese zu den Schacholympiaden 1990 bis 2012, am 09.10.2012

zum Anfang













BDG - Blackmar-Diemer Gambit, zu Diemer (EJD) und seiner BDG-Gemeinde

Quelle: http://www.BELKAplan.de/chess/bdg/

... Besucher seit dem 14.08.2003